Wirtschaftsausschuss plant Sondersitzung für Betroffene der Corona-Pandemie

Wirtschaftsausschuss plant Sondersitzung für Betroffene der Corona-Pandemie

with Keine Kommentare

Unser liberales Wirken in der Politik orientiert sich an den Bedürfnissen und Problemen der Bürger. Die Corona-Pandemie betrifft einzelne Branchen besonders hart. Um den betroffenen Menschen in Schleswig-Holstein eine Plattform zu bieten, über die sie sich unmittelbar mit den politischen Entscheidungsträgern über Komplikationen und Hindernisse austauschen können, plant der Wirtschaftsausschuss eine Sondersitzung.

Wir haben ein offenes Ohr für die Betroffenen

,,Viel zu viele Betriebe und Selbständige sind von der Corona-Pandemie betroffen. Es ist daher wichtig, dass der Wirtschaftsausschuss ein offenes Ohr für die Betroffenen hat und eine Sondersitzung ansetzen will, in der von der Corona-Pandemie betroffene Branchen angehört werden. Dies ist umso wichtiger, als der Bund die Wirtschaft entgegen seiner Ankündigungen weiter im Regen stehen lässt.
Dass die vom Bund versprochenen Novemberhilfen noch immer auf sich warten lassen und nicht dem zu entsprechen scheinen, was den Ländern auf der Ministerpräsidentenkonferenz verkauft wurde, ist enttäuschend und inakzeptabel! Insbesondere mittelbar Betroffene werden nach den bisherigen Vorstellungen der Bundesregierung stiefmütterlich behandelt. Auch Soloselbständige, die schon seit Beginn der Pandemie durch das Raster fallen, werden in großer Mehrzahl wieder leer ausgehen. Die Minister Altmaier und Scholz sollten dringend die seit Tagen vorliegenden Verbesserungsvorschläge aufgreifen und umsetzen.“