Neubau eines Multifunktionalen MarktTreffs auf der Warft Treuberg

Neubau eines Multifunktionalen MarktTreffs auf der Warft Treuberg

with Keine Kommentare

Insgesamt drei Projekte zur Stärkung der ländlichen Entwicklung in Schleswig-Holstein werden mit insgesamt 2,061 Millionen Euro aus ELER-Mitteln der Europäischen Union unterstützt. Mit den Mitteln werden Vorhaben in den Kreisen Nordfriesland und Pinneberg im Bereich Bildung und Nahversorgung gefördert. Dem hat das Kabinett heute (25. Mai) zugestimmt.

Jamaika für den ländlichen Raum

Neubau eines Multifunktionalen MarktTreffs auf der Warft Treuberg

Als eines von drei Projekten zur Stärkung der ländlichen Entwicklung in Schleswig-Holstein erhält die Gemeinde Langeneß 750.000€ aus den ELER-Mitteln der Europäischen Union. „Die Stärkung der ländlichen Räume ist der Jamaika-Koalition ein besonderes Anliegen.“ freut sich Kay Richert, FDP-Landtagsabgeordneter für den Kreis Nordfriesland.

Der MarktTreff soll einen Beitrag leisten, um die Lebensqualität auf der Warft Treuberg zu erhalten. „Insgesamt fließen über 2 Millionen Euro EU-Fördermittel nach Schleswig-Holstein“, so Richert. „Das Kabinett hat heute mit seiner Zustimmung ein Zeichen für die Förderung von Bildung und Nahversorgung der ländlichen Räume gesetzt.“ Für ein Gesamtvolumen von 3,54 Millionen Euro soll dann ein Lebensmitteleinzelhandel und ergänzende Dienstleistungen wie z.B. Cashback-Bargeldservice, Postdienstleistungen, Tourismuspoint, W-LAN-Hotspot, Infos der Schutzstation Wattenmeer, einem offenem Treff, Mehrzweckraum für Bürger und Gäste und einem Archiv der Halliggemeinschaft gebaut werden.