Auch Reinigungskräfte sind systemrelevant

Auch Reinigungskräfte sind systemrelevant

with Keine Kommentare

Zum offenen Brief des DGB SH Nordwest, der IG BAU sowie der Betriebsratsvorsitzenden von DIAKO Service und Malta Clean Service, in dem sie eine bessere öffentliche Wertschätzung anmahnen, erklärt der wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Kay Richert:

„Natürlich haben Gewerkschaften und Betriebsräte Recht, wenn sie Reinigungskräfte als systemrelevant für das Gesundheitswesen bezeichnen. Der Einsatz der vielen Frauen und Männer im Reinigungsgewerbe macht die gute Arbeit des medizinischen Fachpersonals erst möglich, ohne sie könnten die hohen Hygienestandards nicht eingehalten werden. Ich anerkenne das ausdrücklich.
Ein System zeichnet sich durch viele Räder aus, die verlässlich ineinandergreifen. Alle diese Räder sind systemrelevant und ein sehr wichtiges Rad im Getriebe sind die Reinigungskräfte. Ich finde es deswegen richtig, die Reinigungskräfte auch als systemrelevant zu bezeichnen. Auch Reinigungskräfte sollten als Anerkennung ihrer Leistungen in dieser Krise einen Bonus ihres Arbeitgebers steuerfrei erhalten dürfen.
Neben Reinigungskräften, Medizinern und Pflegekräften gibt es noch viele weitere Menschen, die täglich ihr Bestes für unser Wohl und unsere Gesundheit geben. Sie alle sind systemrelevant und ihnen allen muss unsere Anerkennung und Dankbarkeit gelten.
Unsere Pflegekräfte und Ärzte machen eine tolle Arbeit – aber sie stehen nicht alleine. Die bisherige Diskussion erscheint noch etwas ungeordnet und steht vielleicht auch unter dem Eindruck der kontroversen Diskussion um die Pflegeberufekammer im letzten Jahr.“